PentaNaMix

PentaNaMix – eine Na-Tonalität und extra Pentatonalität

Harmonische Abbildungen

Tonalibus 2f-8 penta - 2021-09 - 50
Tonalibus 2f-8 penta - 2021-10 - 50
Tonalibus 2f-8 penta - 2021-09 - 52
vorheriger Pfeil
nächster Pfeil
Tonalibus 2f-8 penta - 2021-09 - 50
Tonalibus 2f-8 penta - 2021-10 - 50
Tonalibus 2f-8 penta - 2021-09 - 52
vorheriger Pfeil
nächster Pfeil

Tonleiter und Tonbeispiele

1) PentaNaMix – einfache Tonleiter – 13 Sekunden
2) PentaNaMix – verzierte Tonleiter – 22 Sekunden
3) PentaNaMix – kurzes Tonbeispiel, rhythmisch – 76 Sekunden
4) PentaNaMix – kurzes Tonbeispiel, ruhig – 60 Sekunden

Du kannst einen Tonbeispiel-Loop als Ton-Mantra geniessen, zur Kontemplation oder Meditation, zum Anheben und Fokussieren, oder einfach als beruhigenden Hintergrundton zur Entspannung und Regeneration.

Merkmale

  • Pentatonalitäten-Matrix: Die Oktave der regulären Pentatonalitäten umfasst zwei Reach-Schritte, drei Ganztonschritte und keinen Halbtonschritt (oder Halbton). Ein oder zwei aufeinanderfolgende Ganztonschritte umrahmen und trennen die beiden Reach-Schritte. Extra Pentatonalitäten erscheinen mit zwei aufeinanderfolgenden Reach-Schritten und drei aufeinanderfolgenden Ganztonschritten; oder mit drei Reach-Schritten, von denen mindestens zwei aufeinanderfolgend sind, plus einem Ganzton- und einem Halbtonschritt; oder mit einem doppelten Ganztonschritt, einem oder zwei Reach-Schritten, einem oder zwei Ganztonschritten sowie einem oder keinem Halbtonschritt.
  • PentaNaMix: Der Name deutet darauf hin, dass es sich um eine Pentatonalität handelt, die aus den ersten primären Na(türlichen) Obertönen besteht, wobei das obere Tetrachord DorMixolydisch ist, d. h. zusätzlich zu den Anfangstönen der Na-Serie die grosse Sexte enthält.
  • Schritt-Muster: Vom Grundton (Tonika oder Do) aufsteigend, führt ein erhöhter Reach-Schritt, der sich über vier Halbtöne erstreckt, zu einem regulären Reach-Schritt. Dann folgen ein Ganztonschritt und ein Halbtonschritt. Schliesslich führt ein weiterer Ganztonschritt hinauf zur Oktave.
  • Tonleiter-Intervalle: Grosse Terz, Quinte, grosse Sexte und kleine Septime.
  • Tetra- und Trichorde: Das untere Trichord ist TetraNa und das obere Tetrachord ist DorMixolydisch.
  • Harmonische Achsen: Es gibt eine Achse, ES-WN.
  • Primäre harmonische Anker: Sowohl der fundamentale oder Nord- als auch der West-Anker sind mit ihrem Kopf und rechten Bein teilweise vorhanden. Der Ost-Anker hat nur sein rechtes Bein. Der Kontrast- oder Süd-Anker fehlt vollständig.
  • Sekundäre harmonische Anker: Es gibt keinen sekundären Anker.
  • Korrelation von Penta- zu Hepta- und Hexatonalitäten: PentaNaMix ist äquivalent zu HexaProMix ohne Sekunde oder zu ReachMix, Mixolydisch, ReachNaMix oder LydDorisch / ClusterPro ohne Sekunde und Quarte oder Tritonus. Offensichtlich ist PentaNaMix eng verwandt mit PentaNa / PentaPro und PentaNaMaj sowie TetraNa.